Leben | Gesundheit

Neues aus der Lachforschung

8. Mai 2017
von Janina Drewes

Dass es zu jeglichen Sparten des Lebens einen Weltgedenktag gibt, haben uns Tage wie der internationale Kiffertag (20. April) oder der Star Wars-Tag (4. Mai) bereits gezeigt. Jedes Jahr aufs Neue gibt es auch einen Weltlachtag. Dabei treffen sich Menschen beim Lachyoga und prusten einfach grundlos drauf los. Motiv: Alles für die Gesundheit. Initiiert hat diesen Tag Madan Kataria, ein Arzt aus Mumbai. Er behauptet:  „Wir lachen nicht, weil wir glücklich sind – wir sind glücklich, weil wir lachen!“

 

Bild: flickr.com/photos/anjin