Kultur | Theater

Ein improvisiertes Interview

30. Januar 2017
von Phillip Dittmann

Vom 30. Januar bis zum 3. Februar findet an der Ruhr-Universität Bochum die polnische Woche statt. Anlass ist die 20-jährige Partnerschaft zwischen dem AKAFÖ und dem Krakauer Studierendenwerk „Bratniak“. Um das zu feiern, gibt es neben slavischen Spezialitäten in der Mensa  auch ein buntes Kulturprogramm: Der polnische Jazz-Akkordeonist Miroslaw Tybora, polnisches Powerpoint-Karaoke und polnisch-deutsches Improtheater sind dabei. Ein Schauspieler und eine Schauspielerin der Gruppe haben uns im Studio besucht, um über ihre gemeinsame Zeit, Sprachbarrieren auf der Bühne und ihren Lieblingsradiosender im Auto zu sprechen.

Fotos: © Julian Kuhnke