Musik | Hörtest

marble-skies
marble-skies

Django Django – Marble Skies

4. Februar 2018
von René Kettermann

Seit Django Django 2012 mit ihrem ersten Album für ordentlich Wirbel in der Musikwelt sorgten und als Hoffnung des Pops gehandelt wurden, sind inzwischen einige Jahre vergangen. Niemand wusste so wirklich, wo denn nun die vier Schotten eingeordnet werden sollen, denn mit einer Mischung aus Einflüssen der 60er und 80er und auch ein wenig Zukunftsvisionen entwickelte sich eine völlig eigenwillige Kombination zwischen Psychedelic, exzentrischem Electronica und klassischem Indie-Rock – der perfekte Soundtrack für wilde Verfolgungsjagden.

Sechs Jahre später stehen Django Django mit ihrem nun schon dritten Album Marble Skies in den Startlöchern. Mit ihrer ersten Single Tic Tac Toe treten die Jungs wieder ordentlich aufs Gaspedal und sorgen mit ihren charakteristisch-mehrstimmigen Gesängen und den surreal wirkenden Delay- und Chorus-Effekten von Beginn an für eine scheinbar nie enden wollende Kaskade aus Melodien.

Das Album kratzt mit seinen schier unerschöpflichen Ideen gerne mal an der Kante zum Wahnsinn, doch zeigen Django Django dann auch bei eher ruhigen Songs ihr Feingespür für clevere Akkorde und bieten Musikliebhabern ein wahres Sammelsurium an Einfällen. Sundials klingt wie aus den 60ern und besticht durch seine weiche und ruhige Art, ohne aber langweilig zu wirken – Zeit sich auf der Rückbank eine Auszeit zu gönnen, denn die Fahrt ist noch nicht vorbei.

Das letzte Drittel des Albums steuert geradewegs auf die 80er zu. Verschrobene Synthies und hämmernde Pop-Beats wie in In Your Beat lassen dabei keine Zeit für einen Blick in den Rückspiegel, stattdessen treibt es die Hörer*innen vor dem inneren Auge in kunterbunte Sphären. Django Django schalten auf Marble Skies zwar immer mal wieder einen Gang runter, lassen ihren flächigen Sound aber nie vollkommen erlöschen und zeigen mit einer eigenwilligen Kombination aus verschiedenen Musikepochen wieder einmal, wie man die Zielgerade gekonnt hinter sich lässt.