Gesellschaft | Politik

Das besetzte Haus an der Herner Straße

23. Mai 2017
von Nathalie Rinaß

Die „Antifaschistische Linke Bochum“ hat ein Haus an der Herner Straße 131 besetzt, um auf das Spannungsfeld zwischen leerstehenden Häusern auf der einen Seite und Obdachlosigkeit und der Lage in Geflüchtetenunterkünften auf der anderen Seite hinzuweisen. Ein gemeischaftliches Zentrum sei neben dem symbolischen Akt ihr Ziel. Wir haben bei den Besetzenden vorbeigeschaut und die Polizei Bochum nach einem Statement gefragt.

Das Live-Gespräch ist der Spätschicht am 22.05.2017 entnommen.